Yoga-Ausbildung in Wien, Indien & Thailand – RYT200/RYT500

Kurze intensive Trainings oder lieber Zeit in der Yoga-Ausbildung um zwischendurch zu üben und das Gelernte anwenden? Die erste Yoga-Ausbildung oder bereits die x-te? Kein Problem. Hier das Angebot an Yoga-Ausbildungen mit Eva Ananya.

Nächstes Info-Event zu allen Ausbildungen

9. September 2018, 17 Uhr

@ANANYA

Details

Anusara Yoga Immersion & Teacher Training
ab 19.9.2018 im Yogazentrum Mödling & @ANANYA
ab 23.2. – 11.3.2019 in Phuket / Thailand

Details

Yoga-Ausbildung in Goa (RYT200)
1. – 29.11.2018
@VedicValley

Details

ANANYA Yoga-Ausbildung (RYT200)
ab 20. Oktober 2018
@ANANYA

Details

ANANYA Yoga-Fortbildung (RYT300+)
ab 20. Oktober 2018
@ANANYA

Details

„Ich bin nicht flexibel genug.“, „Ich möchte mehr über Yoga lernen, weiß aber nicht, ob ich jemals unterrichten möchte.“ – Kann ich trotzdem eine Yoga-Ausbildung machen?

Das sind Fragen, die ich oft höre. Ja, Yoga-LehrerInnen müssen NICHT flexibel sein – zumindest nicht körperlich, geistige Flexibilität wäre gut 😉 Es geht beim Yoga nicht darum ein guter Turner zu sein, das können wir doch gerne den Akrobaten überlassen. Ja, wir setzen uns definitiv mit dem Körper auseinander, verbessern die Haltung und Ausrichtung auf körperlicher Ebene. Aber mindestens so wichtig wie der körperliche Aspekt ist auch der geistige sowie auch ein emotionales Wohlgefühl.

Muss mein Ziel vor der Yoga-Ausbildung bereits sein im Anschluss auch tatsächlich Yoga zu unterrichten? Nein, genauer gesagt: Oftmals sind es gerade diejenigen, die vor der Yoga-Ausbildung meinen, dass sie die Ausbildung nur für sich selbst machen, die die ersten sind, die zu unterrichten beginnen. Starte ohne Erwartungen und lass dich vom Leben überraschen 🙂